Kategorien
Marketing Storytelling

Okapi

Okapi sehen und sterben

„Als Selma sagte, sie habe in der Nacht von einem Okapi geträumt, waren wir sicher, dass einer von uns sterben musste, und zwar innerhalb der nächsten vierundzwanzig Stunden.“

Bernhard Blöchl erläutert humorvoll, warum dieser erste Satz im Roman „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky funktioniert. In einem brillanten kurzen Text stellt er das Buch vor und animiert zum Schreiben von ersten Sätzen.

Für mich als Geschichtenerzähler ist jede Anregung wertvoll, die mir hilft einen Anfang zu finden.

Kategorien
Beziehung Business Kommunikation Kunst Marketing Storytelling

Informationsdichte

INTEAMITÄT auf „paradise“, 2009 Pietro Sanguineti im Kunstmuseum Stuttgart, Fotomontage: Johannes Sylvester 2021 aus der Serie „Spieltraum von A-Z“ (Flickr)

Die Informationsdichte von Kommunikation

Was ist besser, ein Telefonanruf oder ein Zoom-Call? Was ermöglicht mehr Intimität, ein persönliches Treffen oder ein handgeschriebener Brief?

Nutzen wir alle Informationen, die zur Verfügung stehen? (Die Bäckerin* kann entscheiden, wie es im Laden riecht und wie die Auslage aussieht.)

Erscheinen wir im richtigen Moment und haben wir vorher dafür die Einwilligung bekommen?

Entsteht dabei eine emotionale und vertrauensvolle Beziehung?

Ob es darum geht, wieder mit einer alten Freundin Kontakt aufzunehmen oder von einer Politikerin angesprochen zu werden, es gibt keine allgemeingültige Höhe der Informationsdichte. Es ist wesentlich komplizierter.

Auszug eines Blogbeitrags von Seth Godin.

*Männer sind bei der weiblichen Form mitgemeint.